Kultur

Der Schüler Hoffnungslos

Aus ff 46 vom Donnerstag, den 14. November 2019

Buchcover
Schon mit 18 Biss: Zeichnungen und Textminiaturen von Paul Flora. © Archiv
 

(gm) In seinen frühen Texten schon erweist sich Paul Flora als begnadeter Beobachter. Er übertreibt trefflich und bringt damit die Sache auf den Punkt. Der Punkt war die Schule, die „Mittelschule“, wie sie damals hieß, eigentlich das ehrwürdige akademische Gymnasium in Innsbruck. Dort wurden die Schüler mit Griechisch und Latein gefoltert. Paul Flora (1922 in Glurns geboren, 1927 mit der Familie nach Tirol ausgewandert, 2009 in Innsbruck verstorben) hat schon als Schüler um das Jahr 1940 herum -diese Welt aufgezeichnet und aufgeschrieben. Sein späteres zeichnerisches Werk ist ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.