Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Kultur

Unvergessene Courage

Aus ff 47 vom Donnerstag, den 21. November 2019

Theater „Eine nicht umerziehbare Frau“
Von links: Johanna Porcheddu, Christina Khuen und Sabine Ladurner in „Eine nicht umerziehbare Frau“. © Andreas Marini
 

Theater – Meran: (ak) Eine blutverschmierte Matratze. Sperrmüllreife Möbelstücke. Müll. Ein abgegriffenes Klavier: Schon das Bühnenbild (Zita Pichler) von „Eine nicht umerziehbare Frau“ verrät, dass dieser Theaterabend kein leicht verdaulicher wird. Die Textcollage von Stefano Massini erzählt vignettenartig aus dem Leben der russisch-amerikanischen Journalistin Anna Politkovskaja, die furchtlos und russlandkritisch über den Tschetschenienkrieg berichtete und 2006, am Geburtstag Wladimir Putins, ermordet wurde.

Blitzlichtartig beleuchten Auszüge aus ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.