Kultur

Doppelte Böden

Aus ff 49 vom Donnerstag, den 05. Dezember 2019

Doppelbödig: Nora Bossong
Doppelbödig: Nora Bossongs Roman über eine UN-Diplomatin. © Verlag Suhrkamp
 

Literatur – „Schutzzone“ von Nora Bossong: (gm) Der Mensch hat ein Problem, das ist er selber. Und das wird er nicht los. Das ist eine der Erkenntnisse des Ro-mans „-Schutzzone“ (Suhrkamp 2019, 332 Seiten, 26,40 Euro) von Nora Bossong (die Autorin, 37, lebt in Berlin).

Bossong kreuzt in ihrem Roman das (Liebes)Leben der UN-Diplomatin Mira Weidner mit den Weltläuften, dem Genozid in Burundi oder den Verhandlungen über eine Wiedervereinigung Zyperns. Mira führt ein unstetes Leben, schwankt zwischen dem Drang, die Welt zu retten, und der Gewissheit, ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.