Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Kultur

Spiel mir das Lied vom Bösen

Aus ff 01 vom Donnerstag, den 02. Januar 2020

Star-Wars-Saga
Alle Erwartungen befriedigt: Mit Kylo Ren (Adam Driver) und Rey (Daisy ­Ridley) in „Der ­Aufstieg ­Skywalkers“ ist die Star-Wars-Saga an ihr Ende gekommen. © Foto: de.ign.com
 

Seit 42 Jahren wird die galaktische Erfolgsgeschichte von „Star Wars“ ­fortgeschrieben. Was erzählt die Saga über uns und die Welt?

Die Geschichte von „Star Wars“ beginnt im Jahr 1977 und setzt sich bis heute fort, bis zum „Aufstieg Skywalkers“ 42 Jahre danach (jetzt in den Südtiroler Kinos). Die Filme spielen in einem weit verzweigten Sternenuniversum, in dem es große Helden und große Schurken gibt. Dort ist alles möglich, der Abfall vom, die Bekehrung zum Guten – vor allem die. Es ist ein kriegerisches Universum: Wer in Freiheit leben will, muss sich wehren. Ein amerikanischer Präsident nannte nicht umsonst das Raketenabwehrsystem im Weltraum, ein Propagandainstrument, „Star ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.