Kultur

Der nette Bart

Aus ff 04 vom Donnerstag, den 23. Januar 2020

Bart van der Heide
Bart van der Heide hat als neuer Direktor des Museion viele Aufgaben: programmieren, kuratieren, Personal führen, Geld eintreiben. Und lokale Künstler wieder ans Haus binden. © Alexander Alber
 

Bart van der Heide ist der neue Direktor des Museion in Bozen. Er hat einen ehrgeizigen Plan: die zeitgenössische Kunst unter die Leute zu bringen. Wie er das machen will.

Bart van der Heide ist ein freundlicher Mensch, ein sehr freundlicher Mensch. Er bedankt sich, dass wir uns für ihn Zeit genommen haben. Wir sitzen im Foyer des Museion in Bozen. Hier, knapp hinter dem Eingang, hing 2008 der grüne Frosch von Martin Kippenberger, der für einen Skandal sorgte. Er prägte das Mu-seion lange. Damals begann die Ära von Letizia Ragaglia, die das Museum für zeitgenössische Kunst seit 2008 leitet, länger als vom Statut der Stiftung erlaubt.

Van der Heide, 46, bis vor Kurzem Chefkurator am -Stedelijk-Museum in Amsterdam, einem großen ...

weitere Bilder

  • Bart van der Heide Sammlung des Museion

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.