Kultur

Die Untergeher

Aus ff 07 vom Donnerstag, den 13. Februar 2020

Radetzkymarsch“ von Rudolf Frey
Die Gesellschaft der Untergeher: Peter Schorn, Lukas Lobis und Dominik Raneburger in „Radetzkymarsch“ nach Joseph Roth. © Dario Conci
 

THEATER – VEREINIGTE BÜHNEN BOZEN: (gm) Der Kaiser ist müde, er führt das Land in den Krieg, er kann nicht anders, so wahr im Gott helfe. Im „Radetzkymarsch“ von Rudolf Frey (Bearbeitung von Koen Tachelet) taumeln die Protagonisten sehenden Auges in den Untergang.

Der „Radetzkymarsch“ ist ein Roman des österreichischen Autors Joseph Roth. Darin verhandelt er mit funkelnder Sprache und viel Wehmut den Untergang des Habsburgerreiches. Im Zentrum stehen die Trottas, der Großvater hat Kaiser Franz Joseph in der Schlacht von Solferino das Leben gerettet – so will es ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.