Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Kultur

Das Material der Zeit

Aus ff 08 vom Donnerstag, den 20. Februar 2020

Werk von Hubert Kostner
Die neuen Werke von Hubert Kostner – zu sehen in der Galerie Casciaro. (Bozen, bis 10. März) © Galerie Alessandro Casciaro
 

Ausstellung – Hubert Kostner: (gm) Man kann die Arbeiten von Hubert Kostner (48, er lebt in Völs am Schlern) auch als Kommentar zum Zeitgeschehen lesen, zum Umgang mit Natur und Ressourcen. Er bedient sich dabei Materialien, die er im Alltag vorfindet. In den neuen Arbeiten (Galerie Casciaro. Bozen, bis 10. März) ummantelt er Holz mit Plastik und formt Bienenwachs zu Bildern. Das Wachs nimmt seinen Lauf, es formt sich selber. Unsicher ist die Welt, die Hängung der Wachsarbeiten lässt den Boden in der Galerie schwanken. Die Ausstellung zeigt: Der Künstler ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.