Kultur

„Bianca“

Aus ff 20 vom Donnerstag, den 14. Mai 2020

JUGENDBUCH:

(ct) Raues Prickeln und aufgebrachte Traurigkeit grummeln im Text: In Biancas Familie wird das Dringliche, das bisher gleichgültig weggeräumt wurde, allmählich an die Oberfläche gespült. Die tückischen Muster im Umgang miteinander hat das Mädchen verinnerlicht, so dass es ihrer Zugehörigkeit nie sicher ist. Es fürchtet um seinen Platz in der Familie. Wenn Bianca glücklich ist, behagt das Mama nicht, und überhaupt kriegt sie selten Antworten auf ihre Fragen. Zeitweilig schafft sie es, gottlob, sich in ihr kleines Stück geheimen Garten zurückzuziehen. ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.