Kultur

Der Zerstörung trotzen

Aus ff 22 vom Donnerstag, den 28. Mai 2020

Jugendbuch – „Vor uns das Meer“: (ct) Die drei fahren übers stürmische Meer – in ein besseres Leben. In ihren Heimatländern herrschen Angst, Hunger, Krieg: Deutschland 1939, Kuba 1994, Aleppo 2015. Auf dem Hintergrund der Hoffnung mobilisieren die Kinder alle Kraft. Sie wollen der Zerstörung trotzen, auch mit dem Rauschen bangen Kleinmuts im Herzen. Aus den Ereignissen arbeitet Alan Gratz (1972, Tennessee) das buchstäbliche Geworfen-Sein heraus.

Eine Menge Stoff bringt er unter, so dass der Text doch auch recht redselig anmutet. „Vor uns das ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.