Kultur

Wo die Geister schwimmen

Aus ff 26 vom Donnerstag, den 25. Juni 2020

Statt Feinheiten werden aus dem Material dramatische Effekte geschlagen: Der Patriarch Thomas Raina mit seinen Enkeln.
Statt Feinheiten werden aus dem Material dramatische Effekte geschlagen: Der Patriarch Thomas Raina mit seinen Enkeln. © Indiana Productions
 

Gedreht wurde „Curon“ in Graun im Vinschgau. Doch die Netflix-Serie ist ein seltsam steriles Kunstprodukt, das auf der ganzen Welt funktionieren muss.

Ein alter Mann, erzählt die Lehrerin, nimmt seinen Enkel in den Wald mit, um ihm zu erklären, was das Leben ist.

In uns leben zwei Wölfe, sagt der alte Mann.

Der Enkel lacht.

Der eine ist ein gütiger Wolf, der sich um Nachwuchs und Rudel kümmert, der andere Wolf ist böse und sehr wütend.

Was machen zwei Wölfe in uns?

Sie kämpfen um unsere Seele.

Und wer gewinnt?

Das hängt davon ab, welchem von ihnen man mehr Futter gibt.

Die Wölfe in uns, sagt die Lehrerin, das ist euer Aufsatzthema.

Wir sehen eine ...

weitere Bilder

  • Die Tochter Anna oder ihre Doppelgängerin mit Albert Die Dorfjugend, die nichts als weg will Die Zwillinge, die (noch) nicht das Böse entdeckt haben.

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.