Kultur

Das Eilen der Zeit

Aus ff 37 vom Donnerstag, den 10. September 2020

BILDERBUCH – WERDEN UND VERGEHEN:

(ct) Das Werden und Vergehen schildert das Buch „Von Zeit zu Zeit“: Von der Knospe zur Frucht, vom Gehen zum Weggehen. In -Zeitlupe und doch im Sauseschritt eilt die Zeit dahin, und diese fängt Bernadette -Gervais (1959) in ästhetisch reduzierten Bildern und Texten ein. Die gleichbleibende -geometrische Einfassung und überhaupt der zeichnerische Charme strukturieren den philosophischen Gedanken. Nichts ist kinder-tümelnd. Schauen und Sprechen werden zu einem Spiel, das den Blick stärkt für Bewegungen, äußere und innere, und den Zauber ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.