Kultur

Due Wurzeln der Existenz

Aus ff 42 vom Donnerstag, den 15. Oktober 2020

Theater – „Un Peep Show per Cenerentola“
© Vasco Dell’Oro
 

Uraufführung – Teatro la Ribalta: (gm) „Ich bin die Zweideutigkeit“, sagt der Mann, der uns in die Kabine geleitet. Oder ist es eine Frau? Dann beginnt das Spiel der Blicke und der Körper, das an grundsätzliche Fragen rührt: Was leitet unsere Blicke, was konditioniert sie, welche Vorstellung von Schönheit haben wir und wie richten wir uns zu, um anderen zu gefallen. Ja, wie frei sind wir eigentlich in unseren Begierden?
Im Probenraum des „Teatro La ­Ribalta – Theater der Viellfalt“, „(T)Raum“ genannt, hat Regisseur Antoni Viganò für „Un Peep Show per ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.