Kultur

Das Untermesner-Peterle

Aus ff 44 vom Donnerstag, den 29. Oktober 2020

Peter Obexer
„Ich wollte immer Schlagersänger werden, aber leider kann ich nicht singen“: Peter Obexer beim ff-Fotoshooting am Montag dieser Woche im „Tonzstodl“ in Marling. © Alexander Alber
 

Peter Obexer hat ein Buch über sich und seine Helden geschrieben – und will gleich ein zweites nachlegen. Über den Sonnyboy, der unser Dieter Bohlen sein könnte.

Je länger man mit Peter Obexer zusammensitzt, desto größer werden die Zweifel: Ist er in Wirklichkeit gar nicht der geschniegelte Sonnyboy, als der er sich ausgibt? Kann es sein, dass in diesem dauerlächelnden Blondschopf ein überraschend ernster, ja fast schon schüchterner Kern steckt?

Er macht’s einem nicht leicht. Denn kaum war es ruhiger geworden um ihn – kurz vor seinem Sechzigsten, der nächstes Jahr ansteht –, hat er jetzt ein Buch herausgebracht, das sämtliche Versuche, eine neue, bislang unentdeckte Deutung der Kunstfigur Obexer schon wieder zunichte macht. Ich ...

weitere Bilder

  • Peter Obexer als angehender Diskjockey Zum Verwechseln

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.