Kultur

Das Auge des Fremden

Aus ff 48 vom Donnerstag, den 26. November 2020

Südtirol-Karten
Südtirol-Karten von Roberto Giacconi – Versatzstücke von Wappen und aus der Propaganda zur Option: „Meine Kunst ist politisch. Kunst ist immer politisch, wenn sie in die Gesellschaft eingebettet ist.“ © Alexander Alber
 

Der Künstler Roberto Giacconi hat eine Serie von Karten zur Option geschaffen. Und wirft damit einen scharfen Blick auf Südtirol.

Riccardo Giacconi sitzt gerade in einem Häuschen am Meer in den Marken. Die Region ist covid-orange eingefärbt, im Gegensatz zu Giacconis Wohnort Mailand. Mailand ist covid-rot wie Südtirol. In den Marken ist er geboren und aufgewachsen.

Eigentlich hätte er in diesen Tagen in Südtirol sein wollen, um seine Recherche für ein Radiofeature über die „Provincia autonoma di Bolzano“ fortzusetzen. Er weiß inzwischen mehr über Südtirol als so mancher Südtiroler.

Giacconi, 35, hat mit den Recherchen vor gut zwei Jahren für ein Projekt für den „Steirischen Herbst“ ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.