Kultur

Medizin für die Seele

Aus ff 50 vom Donnerstag, den 10. Dezember 2020

Bücher, Musik oder Podcasts sind ein gutes Mittel gegen Alleinsein und Angst, mit ihnen kann man sich jetzt entspannen oder forttragen lassen. Die Empfehlungen der Redaktion.

Ein Mann, ein Haus, ein Jahr:

Mit Plänen ist das so eine Sache: Sie funktionieren nicht immer. Henry Beston wollte eigentlich nur zwei Wochen in seinem kleinen Holzhaus am Meer verbringen, doch dann blieb er ein ganzes Jahr. Die meiste Zeit ist er allein, er macht stundenlange Erkundungen am Tag und in der Nacht, seine Beobachtungen hält er in Notizbüchern fest.

Das Buch ist ein Klassiker des „nature writing“: Farbig, detailliert und sinnlich beschreibt Beston die Geräusche der Brandung, die Formen der Dünen, das Licht in seiner unterschiedlichen ...

weitere Bilder

  • Die Stadt der verschwundenen Kinder. Hanspeter Demetz Gustave ­Flaubert, Lehrjahre der ­Männlichkeit. Little People, Big Dreams. Little People, Big Dreams.
  • Henry Beston Rabensommer Iris Wolff, Die Unschärfe der Welt. Der große grüne Wink. Little People, Big Dreams
  • Wo die wilden Kerle wohnen Little People, Big Dreams Herbert Pixner 02 Herbert Pixner

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.