Kultur

Der laute und wilde Schrei

Aus ff 05 vom Donnerstag, den 04. Februar 2021

Buch
"Hure oder Heilige", Barbara Bachmann und Franziska Gilli, Edition Raetia (in einer deutschen und einer italienischen ­Version), 224 Seiten, 24,90 Euro.
 

Was bedeutet es, eine Frau zu sein im heutigen Italien? Es herrscht noch immer ein enormer ­gesellschaftlicher Druck auf Frauen, sagen Barbara Bachmann und ­Franziska Gilli in ihrem neuen Buch, das bei Edition Raetia erscheint. Ein Vorabdruck.

8. März 2020, Weltfrauentag, auf der Spanischen Treppe in Rom. Dort, wo täglich Tausende internationale Reisende sitzen, haben sich kurz vor Mittag mehrere Dutzend Frauen hingestellt, mit eineinhalb Meter Abstand zwischen sich. Sie haben pinke Tücher um ihren Hals oder Mund gebunden. Im Hintergrund ragen der Obelisco Sallustiano und die beiden Türme der Santissima Trinità dei Monti auf. Zunächst schweigen die Frauen. Im Chor schreien sie in die Stille hinein:

„Siamo il grido altissimo e feroce di tutte quelle donne che più non hanno voce.“ / „Wir sind der laute und ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.