Leben

Feilen für den guten Ton

Aus ff 06 vom Donnerstag, den 09. Februar 2017

Peter Oberrauch
Peter Oberrauch: „Am Ende muss die Trompete hundertprozentig zum Besitzer passen, nur dann kann sie auch vollkommen klingen.“ © Alexander Alber
 

Peter Oberrauch ist Instrumentenbauer. Ein Beruf mit großer Tradition und hohem Anspruch. Bis nach Mexiko und Japan hat er seine Blechblasinstrumente schon geschickt.

Drinnen in der Halle klackt ein Hammer auf Metall, tock, tock, tock. Der dumpfe Klang unterbricht immer wieder die Monotonie des alltäglichen Arbeitssounds – Handys, die klingeln, Arbeitsanweisungen, die zugerufen werden. Dann wieder stilles, konzentriertes Schaffen. Von irgendwoher dudelt Radiomusik, geredet wird nicht viel. Dafür wird um so mehr geschmirgelt, geschraubt, gelötet und gehämmert. Die Geräusche in der Werkstatt vermischen sich zu einem lebendigen Surren.
Stumm hingegen sind noch die Instrumente. Sie stehen auf den Regalen, liegen auf der Werkbank, ganz oder in ...

weitere Bilder

  • Trompete Peter Oberrauch ­Werkstatt Trompete  Peter Oberrauch

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.