Leben

Gold im Visier

Aus ff 11 vom Donnerstag, den 16. März 2017

Andreas Psaier
Seine Paradedisziplin ist der Riesentorlauf, erklärt Andreas Psaier. Denn: „Dort gehe ich so richtig schön in die Kanten.“ © Alexander Alber
 

Skifahrer, das wollte er schon immer werden. Nun hat es der 32-jährige Andreas Psaier ganz nach oben geschafft: Er vertritt Italien bei den Special Olympics in Schladming. Ein Porträt über einen besonderen Sportler.

Es ist, als ob zwei alte Freunde nach langer Zeit aufeinander treffen würden. Vertieft in ihre Diskussion, vergessen sie alles, was um sie herum passiert. Der eine greift sich nachdenklich ans Kinn und nickt immer wieder zustimmend, während der andere spricht, die Hände lässig in den Hosentaschen vergraben. Sie philosophieren über die ideale Technik beim Skifahren. Über Kurven und Kanten, über den perfekten Schwung und wie die Tore am besten gefahren werden.
Der eine ist Landeshauptmann Arno Kompatscher. Der andere Andreas Psaier, Skifahrer mit Down-Syndrom.
Einige Tage ...

weitere Bilder

  • Andreas Psaier

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.