Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leben

Vegane Wirtschaft

Aus ff 21 vom Donnerstag, den 25. Mai 2017

Franziska und Benjamin Posch
„Wir sind keine Missionare, wir wollen niemanden belehren“: Franziska und Benjamin Posch leben vegan und halten es auch in ihrem Hotel so. © Ludwig Thalheimer
 

Franziska und Benjamin Posch betreiben in Naturns das ­erste vegane Hotel in Italien. Wer ist das Paar, das ganz ohne tierische Produkte lebt und arbeitet?

Hafermilch, Stärke, Rohrzucker, Orangen- und Zitronenschalen. Daraus besteht das Dessert, das Michela, die Köchin, im Hotel La ­Vimea in Naturns zubereitet. Es ist ein veganes Gericht, keine Milch von Tieren, keine Butter, keine Eier, kein Honig. Aus Liebe zu den Tieren.
Die Sardin, die in den vergangenen Jahren in einer Gemeinschaft der Hare-Krishna in Florenz gelebt hat, hat seit 20 Jahren Erfahrung mit vegetarischer und veganer Küche. Sie kocht – und hat gute Laune: Das ist in Hotelküchen nicht ­immer so, dort herrscht oft ein ­rauer Ton.
„Es ist“, sagt Franziska ...

weitere Bilder

  • Franziska Posch Benjamin Posch Dessert Zimmer

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.