Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leben

Elmar Vigl

Aus ff 24 vom Donnerstag, den 15. Juni 2017

Elmar Vigl
Elmar Vigl: „Meine erste Liebe war meine Volksschullehrerin.“ © Privat
 

Elmar Vigl liebt seine ­Schirmmütze, möchte singen können und glaubt hoffnungslos an die gute Fee.

Ihre erste Erinnerung?
Auf dem Schoß von Opa.

Thema des letzten Tischgesprächs?
Die Impfpflicht.

Wohin würden Sie morgen früh ­verreisen?
Rom.

Das beste Buch, das Sie zuletzt ­gelesen haben?
Himmelhorn von Klüpfel/Kobr.

Der letzte Rausch?
Ist ewig her, ich habe aber noch die vage Erinnerung, dass es bei der letzten Eule-Fete recht lustig war.

Ihr liebstes Kleidungsstück?
Meine Schildmütze, unersetzlich bei den Ausflügen in die Berge.

Feueralarm: Was retten Sie mit zwei Händen?
Alles, was mir lieb ist.

Sie besitzen ein Abonnement für …
ff.

Lieblingsmenü? Lieblingslokal?
Menü a la Gilli & Julia im Haus der Familie.

Was war Ihre größte sportliche ­Leistung?
Gewinn des Meistertitels der Rittner Hockey-Liga.

Zum letzten Mal gebetet haben Sie ...
Sonntagsmesse.

Erste Lust?
Oha, eher erste Liebe … meine Volksschullehrerin.

Sie sind kein Anhänger von ...
Warmem Bier.

Dieses Talent würde man Ihnen nicht zutrauen:
Äpfelklauben.

In Ihrem Kühlschrank findet sich immer ...
Das Übliche: Milch, Butter …

Der beeindruckendste Mensch der Geschichte?
Astrid Lindgren.

Welches Wort möchten Sie nie mehr hören?
Voucher.

Was hält Sie in Südtirol?
Die Erfahrung, dass es sich hier gut leben lässt.

Ihre größte Ausgabe in den letzten 12 Monaten?
Ein neues Auto.

Das möchten Sie können ...
Singen, das wird aber definitiv nix mehr, aber vielleicht schaffe ich es noch, mir endlich etwas auf der
Gitarre beizubringen.

Was essen Sie zum Frühstück?
Kaffee und Marmeladebrot.

Ihr Wunsch an die Fee?
Frieden.

Ihr größter Fehler?
An eine Fee zu glauben.

Was lesen Sie auf dem Klo?
Nachrichten auf dem Handy.

Ich wäre gern für einen Tag ...
In Urlaub.

Was würden Sie mit 1 Million Euro ­machen?
Möchte ich gar nicht haben, also spenden.

Der beste Geruch?
Der wechselt, je nach Jahreszeit.

Nehmt mir alles, außer ...
Mein Verlangen nach Neuem.

Kurzbio

Elmar Vigl (45), zweifacher Familienvater und wohnhaft auf dem Ritten, war Geschäftsführer der Sportanlagen in Klobenstein (Arena Ritten). Seit einigen Jahren ist er Direktor im Haus der Familie in Lichtenstern. Der ehemalige Hobbyhockeyspieler angelt gerne, er ist auch Mitorganisator des Musikfestivals „Rock im Ring“.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.