Leben

Ein Brief an unsere Leser

Aus ff 44 vom Donnerstag, den 02. November 2017

Alessandro Urzì
Alessandro Urzì © Alexander Alber
 

Lieber Alessandro Urzì,

dass Sie bissig sind, sind wir ja gewohnt, eine Ihrer Stärken (oder Schwächen) ist Ihre aggressive Rhetorik. Jetzt haben Sie, ein nationalistischer Rechtsausleger seit wir denken können, sich nicht in einen Kollegen von der Südtiroler Freiheit verbissen, sondern in ein Kunstwerk von Filippo Berta, das im Museion in Bozen ausgestellt ist. Was haben wir gelacht bei der Eröffnung: Da wird bestimmt bald ein Staatsanwalt kommen und ermitteln, wenn er das Video sieht. Darin zerreißen zwei Wölfe die italienische Fahne. Jetzt kamen Sie ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.