Leben

Die erlaubte Wollust

Aus ff 49 vom Donnerstag, den 07. Dezember 2017

Burkhard Bacher
Burkhard Bacher, Südtirols nördlichster Meisterkoch: Tirol-Italo-Thai-Küche. © Alexander Alber
 

In der „Kleinen Flamme“ in Sterzing bietet Burkhard Bacher spektakuläre Weltküche.

Im Übrigen verhält es sich mit dem Kochen wie mit jedem anderen künstlerischen Beruf: Nur durch Übung gelangt man zur Meisterschaft. „[...] Intelligenz allein tut es nicht – eine verfeinerte Sinnlichkeit ist nötig“, schrieb Köchin und Gastrosophin Julie Levi in den Berliner 1920er Jahren. Es ist, als hätte sie es dem Sterzinger Herdkünstler Burk­hard Bacher auf den Leib gedichtet.
Bei strengen Meisterköchen (Georges Blanc in Vonnas; Enoteca Pinchiorri, Florenz) und manchmal allerstrengsten (Heinz Winkler, damals noch „Tantris“, München; in New York bei „Vong“ ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.