Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leben

Antonella Cattani

Aus ff 15 vom Donnerstag, den 12. April 2018

Antonella Cattani
„Ich wäre gerne für einen Tag Coco Chanel.“ Antonella Cattani © Privat
 

Die Bozner Kunstgaleristin kann malen, schätzt Mutter Teresa und hält das Ausfüllen dieses Fragebogens für ihren größten Fehler.

Ihre erste Erinnerung?
Die Küken, die meine Oma in der Badewanne aufzog.

Thema des letzten Tischgesprächs?
Die Einrichtung meiner nächsten Ausstellung in den Festungen des Ersten Weltkriegs.

Wohin würden Sie morgen früh ­verreisen?
Wenn es möglich wäre, auf den Mond – sonst ans griechische Meer.

Das beste Buch, das Sie zuletzt ­gelesen haben?
„Il giro del mondo in sei millioni di anni“, von Guido Barbujani und Andrea Brunelli.

Der letzte Rausch?
Daran erinnere ich mich nicht.

Ihr liebstes Kleidungsstück?
Ein Gürtel, der meiner Mutter gehörte.

Feueralarm: Was retten Sie mit zwei Händen?
Meine Lieben.

Sie besitzen ein Abonnement für …
Hallenbad.

Lieblingsmenü? Lieblingslokal?
Austern mit Zitrone und Pfeffer.

Was war Ihre größte sportliche ­Leistung?
Sackhüpfen in der 2. Volksschulklasse.

Zum letzten Mal gebetet haben Sie ...
Gestern Abend.

Erste Lust?
Mutters schöne Kleider anziehen und mich „groß“ fühlen.

Sie sind kein Anhänger von ...
Facebook.

Dieses Talent würde man Ihnen nicht zutrauen:
Malen.

In Ihrem Kühlschrank findet sich immer ...
Schokoladenmousse.

Der beeindruckendste Mensch der Geschichte?
Mutter Teresa von Kalkutta.

Welches Wort möchten Sie nie mehr hören?
Unmöglich.

Was hält Sie in Südtirol?
Meine Familie.

Ihre größte Ausgabe in den letzten 12 Monaten?
Mein I-Phone.

Das möchten Sie können ...
Chinesisch sprechen.

Was essen Sie zum Frühstück?
Brot, Butter und Honig.

Ihr Wunsch an die Fee?
In die Zukunft schauen zu können.

Ihr größter Fehler?
Diesen Fragebogen auszufüllen.

Was lesen Sie auf dem Klo?
Nichts.

Ich wäre gern für einen Tag ...
Coco Chanel.

Was würden Sie mit 1 Million Euro ­machen?
Anonym Gutes tun.

Der beste Geruch?
Der spezifische Geruch in den Künstlerateliers.

Nehmt mir alles, außer ...
Meinen Liebsten.

Kurzbio
Antonella Cattani, Jahrgang 1960, wohnhaft in Bozen, ist seit den frühen Neunzigerjahren Galeristin für zeitgenössische Kunst. Als solche stellt sie unter anderem immer wieder auch zeitgenössische Südtiroler Künstler aus. Sie ist Inhaberin der Galerie Antonella Cattani contemporary art in Bozen.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.