Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leben

Was macht eigentlich Christine Mayr?

Aus ff 16 vom Donnerstag, den 19. April 2018

Christine Mayr
Christine Mayr © Privat
 

Christine Mayr: Ich bin sofort nach meinem Abgang aus dem Landtag wieder voll in meine Kanzlei eingestiegen. Inzwischen bin ich seit 30 Jahren Anwältin mit eigener Kanzlei in Bozen. Schwerpunkt Familien- und Erbrecht.

Und die Politik haben Sie sein lassen?
Ja. Einzig im SVP-Schiedsgericht bin ich noch vertreten. Aber dort habe ich vielleicht einmal im Jahr zu tun.

Sie sitzen im Athesia-Verwaltungsrat?
Seit 2003, stimmt. Das gefällt mir sehr gut. Es ist etwas anderes. Mein Traumberuf war es immer, Anwältin zu ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.