Wichtiger Hinweis

IN EIGENER SACHE

Leider kann die morgige ff – Das Südtiroler Wochenmagazin Nr. 33/2020 aus technischen Gründen erst ab Freitag per Post zugestellt werden.
Am Kiosk ist das neue Magazin wie gewohnt morgen erhältlich.
Wir bedauern die Unannehmlichkeit und bitten um Euer Verständnis.

Leben

Doris Seebacher

Aus ff 26 vom Donnerstag, den 28. Juni 2018

Doris Seebacher
„Ich wäre gerne für einen Tag mein Hund.“ Doris Seebacher © Privat
 

Die Gesundheitsberaterin hat zweimal den Terlagosee durchschwommen. Verreisen würde sie überallhin.

Ihre erste Erinnerung?
Das Glücksgefühl, als ich mit einigen Kindern eine Wiese ­hinunterrollte.

Thema des letzten Tischgesprächs?
Über die Ignoranz und Selbst­darstellung vieler nationaler und ­internationaler Politiker.

Wohin würden Sie morgen früh ­verreisen?
Überallhin ...

Das beste Buch, das Sie zuletzt ­gelesen haben?
Über die Grenzen in die Psychiatrie von Elisabeth Dietrich-Daum.

Der letzte Rausch?
Lange ist es her.

Ihr liebstes Kleidungsstück?
Kein bestimmtes – ich mag alle ­meine Kleider.

Feueralarm: Was retten Sie mit zwei Händen?
Meinen Hund Hannibal.

Sie besitzen ein Abonnement für …
Keines.

Lieblingsmenü? Lieblingslokal?
Ich liebe Essen und probiere alles ... Vögele in Bozen.

Was war Ihre größte sportliche ­Leistung?
Zweimal den Terlagosee im Trentino durchschwommen zu haben.

Zum letzten Mal gebetet haben Sie ...
Ich bete und danke täglich.

Erste Lust?
Ein Eis, als ich ungefähr 3 Jahre alt war.

Sie sind kein Anhänger von ...
Pessimismus, Rassismus, kollektivem Jammern.

Dieses Talent würde man Ihnen nicht zutrauen:
Ich bin handwerklich begabt.

In Ihrem Kühlschrank findet sich immer ...
Gähnende Leere ...

Der beeindruckendste Mensch der Geschichte?
Da gibt es viele tolle Menschen ... Aber für mich definitiv meine Eltern.

Welches Wort möchten Sie nie mehr hören?
Flüchtlingskrise.

Was hält Sie in Südtirol?
Meine Familie und Freunde.

Ihre größte Ausgabe in den letzten 12 Monaten?
Theta-Healing-Fortbildung mit der Gründerin Vianna Stibal in St. Gallen.

Das möchten Sie können ...
Geduldig sein.

Was essen Sie zum Frühstück?
Trinke zwei Tassen schwarzen Kaffee.

Ihr Wunsch an die Fee?
Frieden & Toleranz für alle Menschen.

Ihr größter Fehler?
Nicht Nein sagen zu können.

Was lesen Sie auf dem Klo?
Querbeet – was ich gerade finde.

Ich wäre gern für einen Tag ...
Mein Hund ... wäre cool.

Was würden Sie mit 1 Million Euro ­machen?
Habe viele Projekte im Kopf; mit diesem Geld könnte ich einiges umsetzen.

Der beste Geruch?
Eine frisch gemähte Wiese.

Nehmt mir alles, außer ...
Meine Würde.

Kurzbio
Doris Schweigkofler Seebacher, 57, wohnt in Perdonig bei Eppan. Sie war von 2003 bis 2009 Präsidentin des katholischen Familienverbandes; von 2005 bis 2011 SVP-Bezirksfrauenreferentin Bozen; von 2005 bis 2015 SVP-Gemeinderätin in Eppan. Sie ist selbstständige Gesundheitsberaterin im Wohlfühlzentrum Lebenskraft in Perdonig.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.