Leben

Vor dem Sturm

Aus ff 26 vom Donnerstag, den 28. Juni 2018

Restaurant Finsterwirt
Brixner Urgasthaus: Mittags kommt die Brigade ins Ächzen. © Restaurant Finsterwirt
 

Restaurant Finsterwirt, Brixen. Der Sonntag in einer Kleinstadt.

Finster war’s, der Mond schien helle / als ein Weinderl blitzesschnelle / dennoch um die Ecke kam … Finsterwirt war der ebenso unerschrockene wie pfiffige Wirt, der im 18. Jahrhundert gegen den Willen der geistlichen Domherren auch nach dem Hereinbrechen der Dunkelheit immer noch Wein aufschenkte.
Man betritt das altehrwürdige Gasthaus im ersten Stock und erspäht zur Rechten die Finsterwirt-Küche. Zur Linken geht es ins Bischofsstüberl (jetzt: Papst-Benedikt-XVI.-Stube, weil Josef Ratzinger als Kardinal dort gerne speiste), in die Andreas-Hofer-Stube oder ins ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.