Leben

Romana Stifter

Romana Stifter
Romana Stifter © Privat
 

Sie isst am liebsten die Fasten­knödel mit Pfifferlingen bei ihrer ­Schwester und kann „Fake News“ nicht mehr hören.

Ihre erste Erinnerung?
Als Kind krank im Auto auf der ­Rückfahrt vom Urlaub am Meer.

Thema des letzten Tischgesprächs?
Trump und seine Unberechenbarkeit.

Wohin würden Sie morgen früh ­verreisen?
Immer wieder nach Wien.

Das beste Buch, das Sie zuletzt ­gelesen haben?
„Sommerdiebe“ von Truman Capote.

Der letzte Rausch?
Eine Erfahrung, die mir fehlt.

Ihr liebstes Kleidungsstück?
Im Sommer das „kleine Weiße“, im Winter das „kleine Schwarze“.

Feueralarm: Was retten Sie mit zwei Händen?
Meine Familie.

Sie besitzen ein Abonnement für …
Südtiroler Kulturinstitut.

Lieblingsmenü? Lieblingslokal?
Fastenknödel mit Pfifferlingen bei ­meiner Schwester.

Was war Ihre größte sportliche ­Leistung?
Die Besteigung des Schwarzensteins.

Zum letzten Mal gebetet haben Sie ...
Gestern Abend.

Erste Lust?
Parmesan.

Sie sind kein Anhänger von ...
Intrigen.

Dieses Talent würde man Ihnen nicht zutrauen:
Zeichnen und stricken.

In Ihrem Kühlschrank findet sich immer ...
Milch und Butter.

Der beeindruckendste Mensch der Geschichte?
Die Pharaonin Hatschepsut.

Welches Wort möchten Sie nie mehr hören?
Fake News.

Was hält Sie in Südtirol?
Meine Familie und meine Freunde.

Ihre größte Ausgabe in den letzten 12 Monaten?
Eine neue Schiausrüstung.

Das möchten Sie können ...
Viele Sprachen.

Was essen Sie zum Frühstück?
Frisches Obst mit Joghurt, ein ­Butterbrot und Milch.

Ihr Wunsch an die Fee?
Weltfrieden.

Ihr größter Fehler?
Meine Gutmütigkeit.

Was lesen Sie auf dem Klo?
Nichts.

Ich wäre gern für einen Tag ...
Zurückversetzt ins Jahr 1922 und bei der Öffnung des Tut-ench-Amun-Grabes dabei.

Was würden Sie mit 1 Million Euro ­machen?
Eine Wohnung in Wien kaufen.

Der beste Geruch?
Minze.

Nehmt mir alles, außer ...
Meine Familie und meine Freunde.

Kurzbio
Romana Stifter aus Gais, Lehrerin für Literarische Fächer an der Mittelschule St. Johann im Ahrntal, studierte Geschichte und Kunstgeschichte in Innsbruck. Zehn Jahre lang, von 2005 bis 2015, war sie Bürgermeisterin in Gais.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.