Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leben

Patrick Bona beantwortet den ff-Fragebogen

Aus ff 39 vom Donnerstag, den 27. September 2018

Patrick Bona
Patrick Bona © Optic Rapid
 

Der Eishockey-Profi aus Brixen möchte gerne Fox tanzen und liest die Bild nur an einem bestimmt Ort.

Ihre erste Erinnerung?
Mein erstes Serie-A-Spiel mit 16 gegen Cortina.

Thema des letzten Tischgesprächs?
Erstes Meisterschaftsspiel am Samstag Brixen Falcons gegen Eppan.

Wohin würden Sie morgen früh ­verreisen?
Kuba.

Das beste Buch, das Sie zuletzt ­gelesen haben?
Autobiographie Bud Spencer.

Der letzte Rausch?
Letzten Samstag nach dem Training versumpft.

Ihr liebstes Kleidungsstück?
Jeans und T-Shirt.

Feueralarm: Was retten Sie mit zwei Händen?
Hund Rudy.

Sie besitzen ein Abonnement von ...
Netflix.

Lieblingsmenü? Lieblingslokal?
Steak und Kartoffel.
Wirt an der Mahr.

Was war Ihre größte sportliche Leistung?
21 Jahre Serie A gespielt.

Zum letzten Mal gebetet haben Sie ...
Hochzeit von Mannschaftskollegen.

Erste Lust?
Nutella.

Sie sind kein Anhänger von...
Stretching.

Dieses Talent würde man Ihnen nicht zutrauen:
Kochen.

In Ihrem Kühlschrank findet sich ­immer ...
Piadina und Tortellini.

Der beeindruckendste Mensch der Geschichte?
Wayne Gretzky.

Welches Wort möchten Sie nie mehr hören?
Fällt gerade nichts ein.

Was hält Sie in Südtirol?
Heimat, Familie und Freunde.

Ihr größte Ausgabe in den letzten 12 Monaten?
Neues Handy.

Das möchten Sie können ...
Fox tanzen.

Was essen Sie zum Frühstück?
Brot mit Nutella und Cappuccino.

Ihr Wunsch an die Fee?
Noch mal meine Eishockeykarriere beginnen.

Ihr größter Fehler?
Kann nicht gut zuhören.

Was lesen Sie auf dem Klo?
Die Bild auf dem Handy und Facebook.

Ich wäre gerne für einen Tag ...
Valentino Rossi.

Was würden Sie mit 1 Million Euro ­machen?
Sparen.

Der beste Geruch?
Frisches Brot.

Nehmt mir alles, außer ...
Das Handy.

Kurzbio: Patrick Bona, 37, in Brixen aufgewachsen, spielte mit 5 Jahren das erste Mal Eishockey. Im Laufe seiner Profikarriere spielte er für Südtiroler Hockeyclubs, für Brest war er in der höchsten französischen Liga tätig. Mit den Pusterer Wölfen gewann er die Coppa Italia und die Supercoppa Italiana. Mit September verabschiedet er sich von den Wölfen und wendet sich ruhigeren Zeiten als Spieler des HC Falcons zu. Der Brixner ist mittlerweile im Familien-Immobilienunternehmen in Brixen tätig.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.