Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leben

Barbara Raich beantwortet den ff-Fragebogen

Aus ff 44 vom Mittwoch, den 31. Oktober 2018

Barbara Raich
„Ich wäre gerne für einen Tag ein Kind.“ Barbara Raich © Rai Südtirol
 

Die TV-Moderatorin kann singen und ­kochen und möchte Ordnung halten und ­Klavierspielen können.

Ihre erste Erinnerung?
Sommerfrische im Passeiertal.

Thema des letzten Tischgesprächs?
Nachwahlwehen.

Wohin würden Sie morgen früh ­verreisen?
Indien, mit dem Rucksack.

Das beste Buch, das Sie zuletzt ­gelesen haben?
François Lelords Hector-Reihe.

Der letzte Rausch?
Der Adrenalinrausch bei der ­Moderation meiner ersten Tagesschau.

Ihr liebstes Kleidungsstück?
Mein grünes Sommerkleid.

Feueralarm: Was retten Sie mit zwei Händen?
Liebste Menschen.

Sie besitzen ein Abonnement für …
Spotify, Südtirol Pass und leider von zu vielen Newslettern.

Lieblingsmenü? Lieblingslokal?
Mit Liebe Selbstgekochtes, am besten gemeinsam mit guten Freunden.

Was war Ihre größte sportliche ­Leistung?
Zuletzt ein Berggipfel, früher mal die Teilnahme an der Italienmeisterschaft im Eiskunstlaufen.

Zum letzten Mal gebetet haben Sie ...
Ein Stoßgebet, dürfte gar nicht lange her sein.

Erste Lust?
Walderdbeeren am (Wander)Wegesrand.

Sie sind kein Anhänger von ...
Extremismus, Ungerechtigkeit, ­Heuchelei.

Dieses Talent würde man Ihnen nicht zutrauen:
Ganz passabel singen und kochen zu können.

In Ihrem Kühlschrank findet sich immer ...
Nie zu viel, aber immer genug zum ­Experimentieren.

Der beeindruckendste Mensch der Geschichte?
Da gibt’s viele. Derzeit beeindruckt der 24-jährigen Niederländer Boyan Slat, der mit „The Ocean Cleanup“ die Meere von Plastik säubern will.

Welches Wort möchten Sie nie mehr hören?
Krise.

Was hält Sie in Südtirol?
Die Familie, die Lebensqualität, der Kulturen-Mix.

Ihre größte Ausgabe in den letzten 12 Monaten?
Diverse Handwerkskosten für den Umbau.

Das möchten Sie können ...
Ordnunghalten, Klavierspielen.

Was essen Sie zum Frühstück?
Jeden Tag verschieden, Kaffee ist aber ein Muss.

Ihr Wunsch an die Fee?
Gesundheit und Zufriedenheit … und noch einen Reserve-Wunsch für ­Notfälle.

Ihr größter Fehler?
Manchmal zu streng mit mir selbst zu sein.

Was lesen Sie auf dem Klo?
Handy-Nachrichten.

Ich wäre gern für einen Tag ...
Ein Kind.

Was würden Sie mit 1 Million Euro ­machen?
Zuerst mal überfordert sein.

Der beste Geruch?
Frisch gemähte Wiesen.

Nehmt mir alles, außer ...
Meine Neugierde.

Kurzbio
Barbara Raich, 34, in Bozen und Auer aufgewachsen, lebt in Kurtinig. Sie hat in Salzburg und Kopenhagen Kommunikationswissenschaften studiert, seit 5 Jahren ist sie bei Rai Südtirol. Seit Anfang Oktober ist sie Moderatorin der Tagesschau.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.