Leben

Schöne Weine auf den Punkt gebracht

Aus ff 45 vom Donnerstag, den 08. November 2018

Louis de Funés
Louis de Funés in „Brust oder Keule“, einer Kultkomödie über Weinkritiker.
 

Von Weinbeißern, Schluckspechten und Weinbewertern.

Man kann von einem Wein sagen, dass er 15 von 20 Punkten hat. Oder dass er einen Charakter wie Madonna, Lady Gaga, Sebastian Vettel, George Clooney und so weiter zeigt. Ist das gut oder nicht? Helfen uns Schulnoten beim Weintrinken? In Deutschland ist bei Weinbewertungen häufig noch das 20-Punktesystem üblich, international hat sich eher das 100-Punkte-System durchgesetzt.
Die Systeme sind sich ziemlich gleich, beim „20er“ reicht die Bewertungsspanne von circa 10 bis zu 20 Punkten. Die Zahl „100“ klingt irgendwie schicker, weil sie suggeriert, dass man noch viel punktgenauer ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.