Leben

„Kontrolliertes Nichtstun“

Aus ff 06 vom Donnerstag, den 07. Februar 2019

Kurt Rottensteiner
Hinaufgewirtschaftet: Kurt Rottensteiner kontrolliert den Blauburgunder. © Ludwig Thalheimer
 

Brunnenhof, Mazon/Neumarkt – Familien­betrieb mit Humor und ernstem Blauburgunder.

Wenn man Rottensteiner als Wein-Dynastie begreifen will, dann sind Toni und sein Sohn Hannes die großen Rottensteiner, also diejenigen, die den Stammsitz der 1956 in Bozen gegründeten Kellerei erfolgreich führen. Kurt Rottensteiner hat in den Neunzigern von seinem Erbteil den Brunnenhof erworben, einen Weinhof auf ­Mazon, den in den Achtzigern niemand haben wollte und um den man sich jetzt, stünde er zum Verkauf, in der Weinszene raufen würde.
Gemeinsam mit seiner Frau Johanna (und in den letzten Jahren auch von seinen Kindern Johann und Eva unterstützt) hat Kurt R. den Hof ...

weitere Bilder

  • Blauburgunder

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.