Leben

Magnum – Die großen Flaschen (1)

Aus ff 10 vom Donnerstag, den 07. März 2019

Doppelmagnum Chardonnay „Lafóa“
Ehrgeizige Großflasche: Niedrige Erträge, des­halb zeigt sich der Wein sehr muskulös. © Archiv
 

Kellerei Schreckbichl: Doppelmagnum Chardonnay „Lafóa“ 2015.

In Großflaschen entwickeln sich auch einfache Weine hervorragend“, schreibt der Kolumnist Manfred Klimek, der von sich selbst sagt, er habe ein populistisches Weinverständnis mit individueller Note. Und weiter: „Letztes Weihnachten hatten wir eine Doppelmagnum des recht simpel gestrickten Tenute-Chiantis von Antinori, eines feinen Alltagsweins eines großen Hauses. Doch in der Doppelmagnum aus dem Jahr 1995 war er ein echter Hammer. Für knapp 170 Euro. Alle am Tisch waren begeistert.“
Das macht Mut für die nächsten Weineinkäufe bei unseren Vertrauenskellereien. Der ebenso ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.