Leben

Frau für Frieden

Aus ff 13 vom Donnerstag, den 28. März 2019

Irmtraud Mair
Irmtraud Mair breitet in ihrem Garten in Dortmund die Vergangenheit aus: „Ihr seid es jetzt, die sich für Frieden und Gerechtigkeit einsetzen müssen.“ © Nora Gamper
 

Irmtraud Mair wollte ihr Leben lang Gerechtigkeit. Auch mit 77 macht die Pazifistin immer weiter. Und hat einen Traum.

Man muass eppes tian, bevor wieder der Kriag kimp“, sagt Irmtraud Mair, 77, aus Bozen. Ein Leben lang schon kämpft die Frau, die ein bewegtes Leben hinter sich hat und heute in Dortmund lebt, gegen den Krieg.

Im Haus „An der Palmweide“ in Dortmund fallen die Sonnenstrahlen durch die hohen Fensterfassaden in das Wohnzimmer, das Laub der Bäume wirft Schatten auf Irmtrauds Gesicht. Sie nimmt einen Stuhl, setzt sich, faltet die Hände und beginnt von dem zu erzählen, was sie ihr Leben lang beschäftigt hat.

„Ich wurde in Innsbruck geboren, meine Eltern waren bei der ...

weitere Bilder

  • Irmtraud Mair

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.