Leben

Auf Resozialisierung

Aus ff 19 vom Donnerstag, den 09. Mai 2019

Andreas Pöder
Andreas Pöder während des ff-Termins in einem Lananer Café: „Das Ausscheiden aus der Politik war ein harter Schnitt für mich, doch jetzt genieße ich die Freiheit.“ © Alexander Alber
 

Andreas Pöder saß 20 Jahre im Südtiroler Landtag. Dann wurde er abgewählt. Nun beginnt er ein neues Leben – außerhalb der Blase, wie er es nennt.

- Tja, was wird er wohl machen, der Pöder? –
- Keine Ahnung, vielleicht herumpödern …
- Herumpödern? –
- Ja, herumalbern halt –
- Glaub ich nicht, der bastelt sicher an etwas Neuem –
- Du meinst, er erfindet sich gerade wieder neu? –
- Ja, muss er wohl – *

(* Auszug aus einem Dialog zwischen zwei Fahrgästen, jüngst aufgeschnappt während einer Zugfahrt nach Bozen)

Ist er es? Ein Mann in einem schwarzen BMW prüft bei offener Tür Nachrichten auf seinem Smartphone. Schwarzes Theologen-Sakko, Krawatte, ...

weitere Bilder

  • Klotz, Knoll und Pöder

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.