Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leben

Wein vom rotten steîn

Aus ff 22 vom Donnerstag, den 30. Mai 2019

Judith und Hannes Rottensteiner
Judith und Hannes Rottensteiner: Ihre Weine sind nicht nur gut, sondern schneiden auch bezüglich Preis-Leistung gut ab.
 

Weingut Hans Rottensteiner, Bozen – auf dem Boden geblieben und trotzdem gut.

Gut, natürlich, ist schon verständlich: Wenn man sich ein neues Kleid zulegt, dann will das auch gezeigt sein, egal, ob das jetzt ein wohldesigntes Ballkleid oder ein fetzteures Anzügl ist. In der Weinbranche erleben wir das ja oft, dass uns alter Wein in neuen Schläuchen angeboten wird: Da wird die halbbauchige Bouteille durch einen endlos hohen Flaschenhals, durch die schlankste aller Flaschen ersetzt, dort ist man der Dünnen längst überdrüssig geworden und preist die stabilste aller Dicken an.

Passionierte Weinpíppler kennen das, sie lehnen sich eher entspannt zurück, ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.