Leben

Auf großer Fahrt

Aus ff 25 vom Donnerstag, den 20. Juni 2019

Gerichte vom Restaurant Ansitz zum Steinbock
Angebot im Steinbock: Mit Siebenmeilenstiefeln durch die Welt. © Extrawurst
 

Restaurant Ansitz zum Steinbock, Villanders. Bissl international, bissl brav, bissl g’hetzt.

Heute wird das Villanderer Dorfbild von modernen Bettenburgen beherrscht, im Mittelalter überragte der Gerichtssitz alle anderen Häuser. Glaubt man dem Volksmund, dann war das auch als „altes G’richt“ benannte Haus der Sitz der mächtigen Herren von Villanders, welche 1307 erstmals als Richter urkundlich erwähnt sind. Als „tavern zum stainbock“ scheint der Ansitz erstmals im Jahre 1750 auf.

Es ist ein mittleres Südtiroler Wunder, dass die historische Bausubstanz kaum am häufigen Besitzerwechsel, noch an Wanderspekulanten gelitten hat, die in den 1960er-Jahren ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.