Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leben

Südtiroler Tischleindeckdich

Aus ff 35 vom Donnerstag, den 29. August 2019

Theodor Falser
Chefkoch Theodor Falser ist ein kulinarischer Weltumsegler. © Abdultaip Neziri
 

Restaurant „Johannesstube“ im Hotel Engel, Welschnofen. „Gutes aus Welschnofner Wäldern & Wiesen“.

Mag sein, dass der Nordtiroler „Genuss-Specht“ vor ein paar Jahrzehnten übertrieben hatte, weil er in seiner Gastrokolumne immer und immer wieder ein „schönes Brotkörberl“ in den getesteten Lokalen einforderte. Als köstliches sichtbares Zeichen einer gepflegten Gastwirtschaft. Leider ist es in den letzten 30 Jahren mit dem Gesamttiroler „schönen Brotkörberl“ eher bergab gegangen, zu viel Backtriebmittel, Schnellhefen, Stabilisatoren. Ein paar Hoffnungsschimmer sind jedoch wieder erkennbar. Das gute alte Sauerteigbrot feiert eine gewisse Renaissance. Und die gehobene ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.