Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leben

Ein Brief an unsere Leser

Aus ff 41 vom Donnerstag, den 10. Oktober 2019

Tappeiner
© Alexander Alber
 

Liebe Ulrike Tappeiner,

Liebe Ulrike Tappeiner,

am Ende haben Sie das Verhängnis doch noch von der Uni Bozen abgewandt und verfügt, dass der russische Neofaschist Alexander Dugin („Nationlbolschewist“ nannte er sich selber) an der Universität auftritt. Nicht Sie hatten ihn freilich eingeladen, sondern das „Istituto Rosmini“, das sich gerne in extremen Ecken umschaut, vor allem wenn sie katholisch sind. Und regelmäßig mit Gästen proviziert, die nicht kommen.

Eine Frage können wir Ihnen als Präsidentin der Universität freilich nicht ersparen: Wer kontrolliert bei ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.