Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leben

Hans Heiss beantwortet den ff-Fragebogen

Aus ff 45 vom Donnerstag, den 07. November 2019

Hans Heiss
„Ich wäre gern für einen Tag der Sänger Nick Cave.“ Hans Heiss
 

Der ehemalige Landtagsabgeordnete der Grünen Hans Heiss ist kein Anhänger von Juventus Turin und trägt am liebsten seine Badehose.

Ihre erste Erinnerung?

Volle Hosen im Kindergarten.

Thema des letzten Tischgesprächs?

Der nahende Studienabschluss des Herrn Sohn.

Wohin würden Sie morgen früh -verreisen?

Zu einer Partie Schalke 04 gegen Borussia Dortmund.

Das beste Buch, das Sie zuletzt -gelesen haben?

Righi/Wallisch, Überleben in Südtirol.

Der letzte Rausch?

Der 50. Geburtstag des Cousins 2008, als heimwärts die Wände zur Orientierung dienten.

Ihr liebstes Kleidungsstück?

Die Badehose.

Feueralarm: Was retten Sie mit zwei Händen?

Das Hausarchiv.

Sie besitzen ein Abonnement für …

ff (der Post zufleiß), Jazzthetik, Zwischenwelten.

Lieblingsmenü? Lieblingslokal?

„Elephant“ (bald mit Michelin-Stern?): Kalbswangelen, Sunnegg.

Was war Ihre größte sportliche Leistung?

Der Aufstieg zum Puntleider See, unter gutem Zureden meiner Frau.

Zum letzten Mal gebetet haben Sie ...

1971, 2003 und 2013.

Erste Lust?

Der Anblick unseres Kindermädchens vor 60 Jahren.

Sie sind kein Anhänger von ...

Juve.

Dieses Talent würde man Ihnen nicht zutrauen:

Schneller zu checken als bei einem „professore“ üblich.

In Ihrem Kühlschrank findet sich immer ...

AA: Assaggi von Agethle.

Der beeindruckendste Mensch der Geschichte?

Mozart (oder doch Ginger Baker?)

Welches Wort möchten Sie nie mehr hören?

Doppelpass.

Was hält Sie in Südtirol?

Familie und Freunde, gesetztes Alter, nicht unbedingt das Landl.

Ihre größte Ausgabe in den letzten 12 Monaten?

Die GIS-Rate von Dezember und Juni.

Das möchten Sie können ...

E-Gitarre spielen wie John Scofield; Bariton-Sax wie Helga Plankensteiner.

Was essen Sie zum Frühstück?

BCB: Brixen-Continental-Breakfast (mit Brimi-Joghurt).

Ihr Wunsch an die Fee?

Süße, bewahre mich vor politischer und realer Demenz!

Ihr größter Fehler?

Zu viel zugleich.

Was lesen Sie auf dem Klo?

Den Sportteil der SZ.

Ich wäre gern für einen Tag ...

Der Sänger Nick Cave.

Was würden Sie mit 1 Million Euro -machen?

Vierteln: Eigene Familie, OEW, Bedürftige, Restviertel: Theakos, Dekadenz, Grüne.

Der beste Geruch?

Kerner-Bukett von Manni Nössing.

Nehmt mir alles, außer ...

Na, lasst’s no was drin.

Kurzbio

Hans Heiss wurde 1952 in Brixen ­geboren und ist dort wohnhaft. Der Historiker war von 2003 bis 2018 Abgeordneter der Grünen im Südtiroler Landtag. Außerdem war er beteiligt an der Gründung des Touriseums (2003) in Meran und Kurator am Bergfried von Schloss Tirol (2003; 2016).

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.