Leben

„Der Ruudi“

Aus ff 48 vom Donnerstag, den 28. November 2019

Rudolf Kerschbamer
Ein Züchter bei der Ernte: Rudolf Kerschbamer züchtet auf rund 1.500 Quadratmetern Garten in Lana nicht nur 350 Apfelsorten, sondern auch 300 Chili-, 70 Tomaten- und 40 Feigensorten. © Alexander Alber
 

Der Wirtschaftsprofessor Rudolf Kerschbamer zählt auf seinem Gebiet zu den ­führenden Köpfen. Daheim züchtet er seltene Chili, Äpfel und Tomaten.

Der Aufzug sorgte für allgemeines Schmunzeln. Da war der Herr Professor zu seiner großen Stunde – denn als solche wurde sie im Hause wahrgenommen – da war also der Herr Professor doch in sehr, nun ja, unkonventioneller Aufmachung erschienen: Legere Übergangsjacke, darunter ein Sakko, in dem statt des Einstecktuchs ein feuerroter Chili herauslugte, das weiße Hemd locker über der Hose, Birkenstock-Gartenclogs als Schuhwerk. Neben ihm der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen und andere honorige Herren und Universitätsprofessoren – allesamt herausgeputzt in ...

weitere Bilder

  • Chilis Rudolf Kerschbamer

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.