Leben

DER MEDIENSTAR

Aus ff 03 vom Donnerstag, den 16. Januar 2020

Jannik Sinner
Jannik Sinner © Alexander Alber
 

Jannik Sinner: Auch wenn er sein letztes Match verloren hat: Die Kurve von Jannik Sinner zeigt steil nach oben. Der Tennisspieler aus Sexten verbesserte sich 2019 von Weltranglistenplatz 550 auf Platz 78.

Geht es im neuen Jahr weiterhin bergauf, fragte sich kürzlich der Corriere della Sera – und leitete die Frage weiter an Sinners Trainer Riccardo Piatti. Dieser trainierte bereits Tennisstars wie Novak Djokovic. Piatti bescheinigt dem „Barone Rosso“, so Sinners Spitzname, großes Potenzial, er lässt ihn mit gestandenen Profis wie Stanislas Wawrinka oder David Goffin ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.