Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leben

Simon Maurberger beantwortet den ff-Fragebogen

Aus ff 09 vom Donnerstag, den 27. Februar 2020

Simon Maurberger
„Ich wäre gerne für einen Tag ein Vogel, um unsere Heimat von oben zu betrachten.“ Simon Maurberger © www.MirjaGeh.com
 

Der Ahrntaler Skiprofi würde am liebsten auch im Winter kurze Hosen tragen und ist kein Anhänger von Luxusleben.

Ihre erste Erinnerung?

Schneemann bauen mit meiner großen Schwester und meinen Eltern.

Thema des letzten Tischgesprächs?

Die Vorfreude auf das Radfahren in wenigen Wochen.

Wohin würden Sie morgen früh verreisen?

Wahrscheinlich irgendwo hin, wo es warm ist, Sri Lanka vielleicht.

Das beste Buch, das Sie zuletzt gelesen haben?

Leadership e autoinganno.

Der letzte Rausch?

Der ist schon eine Weile her, da ich während der Saison versuche, Alkohol zu meiden.

Ihr liebstes Kleidungsstück?

Kurze Hosen, wenn es ginge, würde ich sie auch im Winter tragen.

Feueralarm: Was retten Sie mit zwei Händen?

Wenn meine Familie selbst flüchten kann, dann Geldbeutel und Handy, ansonsten sie.

Sie besitzen ein Abonnement für …

... die Sauna. Zum Entspannen und Abschalten einfach super.

Lieblingsmenü? Lieblingslokal?

Egal, Hauptsache ein guter Knödel ist dabei. Lieblingslokal habe ich keines, doch es gibt viele Favoriten im Ahrntal.

Was war Ihre größte sportliche -Leistung?

Die Bronzemedaille bei der WM im Team Event in Åre 2019 und ein 5. Platz beim Nightrace in Schladming 2020.

Zum letzten Mal gebetet haben Sie ...

Gestern Abend vor dem Schlafen.

Erste Lust?

Das Skifahren zu erlernen.

Sie sind kein Anhänger von ...

Leben im Luxus.

Dieses Talent würde man Ihnen nicht zutrauen:

Kochen.

In Ihrem Kühlschrank findet sich immer ...

Ein gekochtes Ei.

Der beeindruckendste Mensch der Geschichte?

Ich würde mich nicht auf jemanden festlegen.

Welches Wort möchten Sie nie mehr hören?

Prüfungsstress.

Was hält Sie in Südtirol?

Das Leben, das ich führen darf, meine Familie und Freunde, die Berge und das leckere Essen.

Ihre größte Ausgabe in den letzten 12 Monaten?

Mein Mountainbike.

Das möchten Sie können ...

Ein Instrument spielen und singen.

Was essen Sie zum Frühstück?

Worauf ich Lust habe, meistens etwas gesundes wie Porridge, Rührei oder selbst gemachte Pancakes.

Ihr Wunsch an die Fee?

Gesundheit für meine Familie und mich.

Ihr größter Fehler?

Ich habe mir einmal selbst meine Haare geschnitten, das war fürchterlich!

Was lesen Sie auf dem Klo?

Nichts, da versuche ich so schnell wie möglich fertig zu werden.

Ich wäre gern für einen Tag ...

... ein Vogel, der sich vom Winde tragen lässt und unsere Heimat von oben betrachten kann.

Was würden Sie mit 1 Million Euro machen?

Gute Frage, man würde schon etwas zum Investieren finden.

Der beste Geruch?

Der, den man riecht, wenn man zu Hause die Tür öffnet.

Nehmt mir alles, außer ...

... meine Träume.

Kurzbio

Schon früh entbrannte bei Simon Maurberger (25) die Leidenschaft für den Skisport: Als Dreijähriger stand der Ahrntaler erstmals auf zwei Brettern. Über den Skiclub Ahrntal kam er zunächst in den Landes­kader und 2014 schließlich in die Nationalmannschaft. Die heurige Saison verlief für Maurberger gut, bis er sich Anfang dieses Monats das Kreuzband riss.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.