Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leben

RUDY GIOVANNINI beantwortet den ff-Fragebogen

Aus ff 10 vom Donnerstag, den 05. März 2020

Rudy Giovannini
Rudy Giovannini © RG
 

Der aus Leifers stammende Sänger lebt von der Liebe und würde morgen früh nach China verreisen.

Ihre erste Erinnerung?

Die Verzweiflung meiner Mutter, weil ich zu laut schrie.

Thema des letzten Tischgesprächs?

Die Macht der Finanz-Eliten, und wer beherrscht die Welt.

Wohin würden Sie morgen früh verreisen?

Nach China, es soll dort
momentan sehr ruhig sein.

Das beste Buch, das Sie zuletzt gelesen haben?

Der Traum des Kelten
von Mario Vargas Llosa.

Der letzte Rausch?

Ojeeee, lange ist es her!

Ihr liebstes Kleidungsstück?

Badehose oder gar nichts ...

Feueralarm: Was retten Sie mit zwei Händen?

Meinen Reisepass und die Badehose.

Sie besitzen ein Abonnement für …

die Europabrücke.

Lieblingsmenü? Lieblingslokal?

Ich liebe das Überraschungsmenü im Restaurant „Alte Post“ in Tramin.

Was war Ihre größte sportliche Leistung?

Tauchen ohne Geräte
bis 27 Meter Tiefe.

Zum letzten Mal gebetet haben Sie ...

Vor einer Woche, bevor ich eine
Portion Pilze gegessen habe.

Erste Lust?

Groß zu werden, es hat aber nicht geklappt.

Sie sind kein Anhänger von ...

Fußball.

Dieses Talent würde man Ihnen
nicht zutrauen:

Extremmountainbiker.

In Ihrem Kühlschrank findet sich
immer ...

Champagner.

Der beeindruckendste Mensch
der Geschichte?

Alexander der Große.

Welches Wort möchten Sie nie mehr hören?

Coronavirus.

Was hält Sie in Südtirol?

Wenn man lange im Ausland lebt,
weiß man die Heimat zu schätzen,
also die Heimat.

Ihre größte Ausgabe in den letzten
12 Monaten?

Ich brauche wenig materielle Dinge,
ich lebe von der Liebe.

Das möchten Sie können ...

Manchmal unsichtbar sein.

Was essen Sie zum Frühstück?

Zu Hause Milchkaffee, Brot mit Marmelade, unterwegs alles, was am Büffet steht bis auf Wurst und Bacon.

Ihr Wunsch an die Fee?

Dass die Fragebögen kürzer wären.

Ihr größter Fehler?

Mit den Fehlern bin ich bescheiden, keine großen, sondern viele kleine.

Was lesen Sie auf dem Klo?

Die Nachrichten, dann löst
sich alles besser.

Ich wäre gern für einen Tag ...

Der US-Präsident, um die
Armee abzuschaffen.

Was würden Sie mit 1 Million Euro machen?

Nichts anderes, als ich
jetzt schon mache.

Der beste Geruch?

Pferdestall, ich würde es auch als
Deo gebrauchen. Ich liebe Pferde.

Nehmt mir alles, außer ...

Meine Resilienz.

Kurzbio

Musik bestimmt das Leben von Rudy Giovannini, der 1966 als Rudi in Bozen zu Welt kam. Zunächst sang er im Kirchenchor, später schloss er sich einer Rockband an, es folgte eine klassische Gesangsausbildung. Giovannini gewann drei Bergkristalle bei Grand Prix der Volksmusik – sein größter Hit ist „Salve Regina“, den er gemeinsam mit der Sängerin Belsy und dem Coro Monti Pallidi 2006 aufführte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.