Wichtiger Hinweis

In eigener Sache:

Liebe Leserinnen, liebe Leser, aufgrund der aktuellen Ereignisse schalten wir für Sie die ff online vorübergehend frei. Sie können alle, Abonnenten wie Nicht-Abonnenten, das neue Heft ab Donnerstag als E-Paper kostenlos lesen, klicken Sie dafür im Menü auf E-Paper lesen. Oder Sie laden sich die ff-App auf Ihr Smartphone.
Wir wünschen gute Lektüre und gute Gesundheit!

Leben

EIN BRIEF AN UNSERE LESER

Aus ff 11 vom Donnerstag, den 12. März 2020

Jasmin Ladurner
Jasmin Ladurner © Alexander Alber
 

Liebe Jasmin Ladurner,

vielleicht werden Sie auch bald Ferien haben, wenn die Sitzungen des Südtiroler Landtags wegen der Corona-Krise ausgesetzt werden – Politiker sind ja Leute, die viele Kontakte haben (müssen) und es nicht gewohnt sind, Abstand zu halten. Oder vielleicht kommen Sie auch zur Ansicht, dass Sie für diesen Job nicht wirklich geeignet sind nach Ihrer Auslassung zum Corona-Virus. Auf Facebook zeigten Sie sich mit einem Freudensprung vor dem Landtag, Sie schrieben dazu: „Covid19 hat auch seine guten Seiten. Alle Termine abgesagt, freies Wochenende. Ahoi!“. Zugegeben, Sie haben sich mittlerweile entschuldigt, aber was hat Sie da bloß geritten? Selbstverständlich darf man auch in Zeiten wie diesen einen Scherz machen, vielleicht muss man es sogar, um über die Runden zu kommen. Aber so ein Scherz, gerade von jemandem, der große Verwantwortung hat? Nein, das ist nicht mehr zum Lachen. n

Mit freundlichen Grüßen,
Georg Mair

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.