Leben

„A bissl a Powerfrau“

Aus ff 22 vom Donnerstag, den 28. Mai 2020

Nadine Lantschner
Die Schneiderin hat schon 8.000 Masken angefertigt: „Warte hart darauf, dass jemand für ein Brautkleid kommt.“ © Alexander Alber
 

Nadine Lantschner ist Schneiderin, spezialisiert auf Brautkleider und Trachten. Jetzt näht sie Masken. Und bleibt auch in der Krise fröhlich.

Am liebsten näht Nadine Lantschner Brautkleider. Ein Brautkleid war auch ihr erster großer Auftrag, der sie die Nacht vor der Hochzeit nicht schlafen ließ. Jetzt, wo die meisten Hochzeiten abgesagt sind, näht sie Masken. 8.000 hat sie schon angefertigt, tief über die Nähmaschine in ihrer Werkstatt gebeugt, sie arbeitet gerade an einem Großauftrag von 1.000 Masken für Kinder. 20 Minuten braucht die Schneiderin für eine Maske: Zuschneiden, nähen, die Gummibänder befestigen, von denen sie, als sie mit der Anfertigung begann, gleich einmal 30.000 Meter aus den USA bestellt ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.