Leben

Das gute Landgasthaus

Aus ff 23 vom Donnerstag, den 04. Juni 2020

Reservat in der Hausmühle
Reservat in der Hausmühle: Abstandsregeln kann man problemlos einhalten. © Extrawurst
 

Restaurant „miil“, Tscherms Grünes Idyll in der renovierten Mühle, ehrgeizige Brigade.

Leichten Herzens verlässt man die mit Hagelnetzen überspannte, einförmig triste Obstlandschaft bei Lana, um beim Ansitz Kränzel ein letztes, wildes Refugium zu betreten. Franz Graf Pfeil ist es auf wunderbare Weise gelungen, ein Biosphärenreservat mit unangetasteter historischer Bausubstanz und mit naturnaher Weinwirtschaft in Einklang zu bringen. Dazu gehört auch die Hausmühle, die „miil“, mit Graf Pfeils kongenialem Pächter Othmar Raich, der mit einer intelligent klein gehaltenen Speisekarte und einer weltumspannenden Weinkarte längst zu jenen kulinarischen Destinationen ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.