Leben

Weibliche Wege

Aus ff 32 vom Donnerstag, den 06. August 2020

Thea Unter­egger
„Es ist wichtig, achtsam zu sein“, sagt Thea Unter­egger. „Uns bewusst zu machen, was wir als Frauen alles leisten.“ © Andreas Schütz
 

Thea Unteregger hat ein Buch über Göttinnen geschrieben. Ihr geht es um die Vielfalt von Weiblichkeit – abseits von Heiligen, Hexen und Huren.

Es ist nicht schwer, in das Reich der Göttinnen zu gelangen, man braucht aber viel Zeit, denn die Reise ist lang. 240 Seiten insgesamt, startend mit der Frage „Wieso Göttinnen?“ bis zu einem dazugehörigen Kartenset. 240 Seiten mit 28 Geschichten über römische und keltisch-germanische Göttinnen, über göttliche Frauenfiguren aus Sagen und Mythen und über urzeitliche Darstellungen göttlicher Frauen.

Die Erzählerin all dieser Geschichten ist eine Boznerin, 50, dreifache Mutter. Auch ihre Reise in das Reich der Göttinnen war lang – über zehn Jahre dauerte sie. In der ...

weitere Bilder

  • Thea Unter­egger

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.