Leben

Weltreise der Sinne

Aus ff 33 vom Donnerstag, den 13. August 2020

Genuss
Leicht, aufregend, überraschend: „Mit Respekt und Zurückhaltung behandeln.“ © Extrawurst
 

Restaurant „In Viaggio“, Bozen: Claudio Melis’ exklusives Gourmet-Spektakel im kuriosen Extrazimmer.

Schon lange kennt, verfolgt, goutiert, beobachtet die Extrawurst das Talent von Claudio Melis – gebürtiger Sarde, naturalisierter Südtiroler – am Herd. Empfindsame Zeitgenossen mokierten sich vor beinahe 20 Jahren darüber, dass Melis es mit seiner „natura morta“ a bissi übertrieben hatte. Weil er die Tauben-Keulen samt Krallen im Teller präsentierte. „Iiii-iiih!“, sagten die einen, die anderen, wie die Michelin-Tester, lobten Saftigkeit und feinen Geschmack dieser Taube und belohnten Melis und die legendäre Siriola zu St. Kassian mit einem Stern.

Irgendwann ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.