Leben

Kurtinig–Istanbul und retour

Aus ff 39 vom Donnerstag, den 24. September 2020

Franziska Zemmer und ihr Mann Cengiz Secilir
Franziska Zemmer und ihr Mann Cengiz Secilir: „Everyone left“ – alle sind weggezogen. © Alexander Alber
 

Wie ist es, wenn man nach 12 Jahren in der Türkei zurück nach Südtirol kommt? Die Geschichte von Franziska Zemmer und Cengiz Secilir. (Beitrag von Lucia De Paulis)

Es sind die Hundstage Ende August, seit Tagen lässt die Hitze nicht nach. Im Garten der Familie Zemmer-Secilir in Kurtatsch zirpen die Zikaden in Endlosschleife, Hummeln fliegen lautstark vorbei, nebenan plätschert ein kleiner Bach. Franziska Zemmer empfängt uns in ihrem Garten, freundlich blinzelt sie hinter der großen Brille.

Die 45-jährige Biologin aus Kurtinig hat 12 Jahre in Istanbul gelebt, dort an einer privaten Universität gearbeitet und das erste Pollenflugwarnsystem für Istanbul entwickelt. Ihr türkischer Mann Cengiz Secilir führte einen gut gehenden ...

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.