Leben

Beim Lupe

Aus ff 09 vom Donnerstag, den 04. März 2021

Lukas Höller
Seit über 20 Jahren gehen bei ihm die Kunden ein und aus: Lukas „Lupe“ Höller betreibt Bozens ­bekanntesten ­Skateshop. Aber wer ist der Mensch hinter dem Verkaufs­tresen? „Nicht ­fotogen“, sagt Höller beim ff-Fototermin. © Alexander Alber
 

Über 20 Jahre betrieb Lukas „Lupe“ Höller Bozens bekanntesten Skateshop. Jetzt wird das „Sub“ für immer geschlossen. Was ist das für ein Typ, bei dem wir all die Jahre eingekauft haben?

Wenn Lukas „Lupe“ Höller in der Früh aufsteht, dann setzt er als Erstes seine Ray-Ban-Sehbrille auf und stellt sich vor den Kleiderschrank. Er muss nicht lange nachdenken, er weiß, was ihm gefällt. Sein Alltagsritual – Aufstehen, Brille aufsetzen, Kleidung rausziehen – wiederholt sich jeden Morgen. Montags genauso wie sonntags. Während des ersten Lockdowns im vergangenen Frühling gartelten seine Frau Karin und er oft gemeinsam mit den Familien seiner beiden Brüder im großen Garten, der zum Elternhaus in Vilpian gehört. Alle trugen kaputte Jeans oder labbrige Freizeithosen. ...

weitere Bilder

  • Lukas Höller und Karin Egger

Von allem mehr?

Abonnieren Sie jetzt die ff und Sie erhalten Zugriff auf alle Inhalte.

Leserkommentare

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um zu kommentieren.